Kinderhaus Dienstühler

 

Das Kinderhaus Dienstühler bietet acht Kindern und Jugendlichen, die nicht in ihrer Ursprungsfamilie leben können, einen sicheren und haltgebenden Lebensort. Die Kinder und Jugendlichen leben dabei gemeinsam mit den Eheleuten Dienstühler in einem sehr ländlich gelegenen, den Bedürfnissen der Kinder und Jugendlichen gerecht werdenden Haus und werden in die Normalität des Lebens der Familie integriert.

Frau Dienstühler, Erzieherin / Systemische Familientherapeutin, wird als Leiterin der Einrichtung durch Herrn Dienstühler, Erzieher, sowie durch weitere pädagogische Fachkräfte und hauswirtschaftliche Kräfte in ihrer Arbeit unterstützt.
Das Angebot stellt eine Hilfe zur Erziehung gemäß der gesetzlichen Grundlagen (§§ 27, 34 und 41 SGB VIII) dar.
Aufnahmealter der Kinder: 0 bis 10 Jahre ( Ausnahmen sind nach Prüfung evtl. möglich)

Nach unserem christlichen Verständnis möchten wir Kindern helfen, ein Leben in Würde, Sicherheit, Integrität und Geborgenheit zu führen. Familiäre Gemeinschaft und eine Beziehung zu Gott sind weitere Bestandteile unserer Motivation. Das gemeinsame Leben miteinander wird in Verantwortung füreinander gestaltet. Wir sind überzeugt, dass christliche Werte eine tragfähige Grundlage für eine sozial adäquate Interaktion und Kommunikation darstellen. Infolgedessen kann so eine Basis für Freiheit, Ehrlichkeit und Lebenssinn entstehen und im Alltag gelingend umgesetzt werden.
Darin begründet sich unser Handeln und unsere Entscheidung, in unserem Haus (seit April 2001) Kinder aufzunehmen, sie zu versorgen, zu betreuen und zu erziehen Wir geben ihnen alle Hilfen, die sie für die Chance einer neuen positiven Lebensführung benötigen.
Das Kinderhaus besteht seit dem 01.11. 2009.

Trotz unseres verbindenden und engen Zusammenlebens mit den Kindern und Jugendlichen, stellt unser Kinderhaus ein professionelles Jugendhilfeangebot dar, dass sich am individuellen Hilfebedarf des Kindes / Jugendlichen und seiner Herkunftsfamilie orientiert.
Die Kinder erleben bei uns ein „normales“ Familienleben, in geschützter, ermutigender und wertschätzender Atmosphäre.
Wir leben in einem großen, freistehenden Landhaus mit großzügigem Außengelände. Das Haus bietet viel Platz für die Einzelzimmer der Kinder und Jugendlichen und für Gemeinschaftsräume.
Ebenfalls zum Haus gehört ein Spielplatz mit Trampolin, Schaukel, Rutsche, Sandkasten und Spieltürmen.


Auf der großen, teilweise überdachten Terrasse des Hauses befindet sich ein Grill- und Lagerfeuerplatz, sowie eine Tischtennisplatte.

Tiere spielen in unserem Konzept eine wichtige Rolle. Die Kinder und Jugendlichen haben die Möglichkeit die Haustiere als Kompensationsinstanz zu nutzen. Gleichzeitig können sie an dem Versorgungsprozess der Tiere beteiligt werden, was das Verantwortungsbewusstsein fördert.
Zum Kinderhaus gehören zur Zeit, in artgerechter Haltung, 4 Ponys,
11 Zwergkaninchen, 10 Hühner, 3 Hunde, 2 Katzen und 15 Sittiche (Nymphen- und Wellensittiche).
Ebenso besteht die Möglichkeit, Reitunterricht (auf unserem Reitplatz) zu bekommen und / oder Geländeausritte mit den Ponys vorzunehmen.


Im Ort Valbert sind Kindergärten und eine Grundschule. Weiterführende Schulen und Förderschulen gibt es in Meinerzhagen, sowie in den umliegenden Städten Attendorn, Olpe und Kierspe. Die Anbindung erfolgt problemlos mit Schulbussen.

Zusätzlich zu unserem eigenen Angebot bieten wir auch, verbunden zu einem interagierenden Netzwerk, unsere SPLG (Sozialpädagogische Lebensgemeinschaften) an.
Kinder und Jugendliche, die Probleme haben, sich in größeren sozialen Gebilden zu orientieren, die eine enge Betreuung mit wenigen, gleichbleibenden Bezugspersonen benötigen, können vom Setting unserer SPLG profitieren; es ermöglicht ein hohes Maß an individueller Gestaltung des alltäglichen Lebens, des erzieherischen Handelns in einem kleinen, überschaubaren Rahmen.