Kinderhaus Kayser


Das Kinderhaus Kayser wurde im Jahre 1977 gegründet und ist seit 30 Jahren Mitglied der IKW.

Es ist eine tiefe und vielleicht auch spirituelle Erfahrung für uns, Kindern Raum für ihre Entwicklung zu geben, sie an eigenen Erfahrungen und Veränderungen teilhaben zu lassen, Jugendliche ein Stück ihres Lebens zu begleiten und gehen zu lassen.

- Tina Kayser, Erzieherin und systemische Familienberaterin, aufgewachsen in dem von den Eltern gegründeten Kinderhaus Kayser, sozialpädagogische Leitung
- Christine Kayser, Kinderkrankenschwester, systemische Familienberaterin, Mitbegründerin des Kinderhauses, 30 jährige intensive Arbeit als Kinderhausmutter, Unternehmensführung
- 3 MitarbeiterInnen

6 Kinder und Jugendliche haben bei uns die Möglichkeit in einem beschützenden, zuverlässigen Rahmen miteinander zu leben. In der kontinuierlich orientierenden Lebensgemeinschaft des Kinderhauses können sie Beziehung und Identifikation begreifen, entwickeln ihre Persönlichkeit, können mit ihren Lebenserfahrungen - ihre Ressourcen erkennend nutzend - adäquate Lebensziele erarbeiten. Wir begleiten unterstützend die Verselbständigung der Jugendlichen/ jungen Erwachsenen.

Stationär aufgenommen werden Kinder im Alter von 0-12 Jahren. Im Einzelfall wird geprüft, ob Kinder im Alter darüber hinaus aufgenommen werden können. Grundsätzliche Ausschlusskriterien bestehen nicht, wir sehen unsere Grenze aber, wenn:

  • eine akute Sucht oder -gefährdung vorliegt
  • eine manifeste psychische Erkrankung vorliegt
  • eine schwere körperliche oder schwere geistige Behinderung vorliegt
  • eine kinder- und jugendpsychiatrische Einrichtung angezeigt ist.


Die Kleinstadt Arnsberg zählt ca. 19.200 Einwohner.
Alle Schulformen, sowie adäquate Freizeit- und Sporteinrichtungen sind gut zu Fuß zu erreichen.
Das Kinderhaus liegt nahe am Stadtzentrum, jedoch in ruhiger Lage und verfügt, zusätzlich zu den gemeinschaftlichen Räumen, über 6 Einzelzimmer.