Andreas Quenkert

2. Vorsitzender


Verheiratet, Vater und Großvater

Ausbildung/ Beruf:

  • Abitur 1982 am Städischen Walram-Gymnasium Menden
  • Von August 1982 bis Juni 1993 tätig bei der Landesversicherungsanstalt Westfalen (heute Deutsche Rentenversicherung) - zuletzt als Verwaltungs-Oberinspektor (mit zwischenzeitlichen Beurlaubungen)
  • Studium an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW von November 1982 bis Oktober 1985
  • Diplom Verwaltungswirt seit Oktober 1985
  • Zivildienst im Kinderheim auf St. Mauritz in Münster von Dezember 1985 bis März 1987
  • Studium der Sozialpädagogik an der Fachhochschule Münster von April 1989 bis Juli 1992
  • 1992 Wohnen und Arbeiten im Kinderheim Sacrow in Potsdam-Sacrow ("Villa Perlis") und vergleichende Untersuchung der beiden Kinderheimsysteme von Ost- und Westdeutschland
  • Diplom Sozialpädagoge seit Juli 1992- Anerkennungsjahr September 1992 bis August 1993 im "Bispinghof" des Evangelischen Jugendhilfezentrums Nordwalde
  • 1993 Initiierung, Organisation und Begleitung eines Ferien- Heimtausches vom "Bispinghof" des Jugendhilfezentrums Nordwalde und dem Kinderheim Sacrow in Potsdam
  • Leiter des Jugendhilfe Raestrup e.V. - Kinderhaus Raestrup - seit 01.07.1993
  • November 1995: Aufnahme in die ikw
  • März 1997 bis November 2007: 2. Vorsitzender der ikw
  • November 2007 bis November 2016: 1. Vorsitzender der ikw
  • seit September 2018: 2. Vorsitzender der ikw
  • Zusatzausbildungen: 
  • - Traumaberater und Traumapädagoge (ZPTN)
  • - Gewaltberater/Gewaltpädagoge (Institut for Male, Hamburg)
  • - Schuldnerberater (Paritätische Akademie)